iEMDR-Masterkurse (MK) im iEMDR-Ausbildungszentrum

iEMDR-Masterkurse (MK) für EMDR- und iEMDR-Anwender!

  • Sie sind bereits in EMDR ausgebildet und wollen integratives Arbeiten mit EMDR kennenlernen,
  • Sie sind bereits in iEMDR ausgebildet und wollen integratives Arbeiten mit iEMDR vertiefen,
  • Sie wollen Möglichkeiten kennen lernen, unbewusste Zugänge für die Arbeit zu nutzen,
  • Sie sind an innovativen Abläufen interessiert, die Ihr Arbeitsspektrum erweitern,
  • Sie wollen Prozesse der Bewusstwerdung in ihre EMDR-Arbeit einbeziehen,
  • Sie wollen sich selbst etwas gönnen und neue Impulse mitnehmen?

Dann sind Sie im iEMDR-Ausbildungszentrum genau richtig. Hier können Sie zwei innovative iEMDR-Masterkurse (MK) besuchen. Beide iEMDR-Masterkurse eröffnen Ihnen vielfältige neue Möglichkeiten in Therapie & Coaching. Sie erleben, wie Sie  über unbewusste Zugänge schnell zum Wesentlichen kommen und dabei bewusst den Raum für ein  einfühlendes Erkennen öffnen. Dadurch kann das ICH weit zurück treten. Wenn das ICH weit zurück tritt, öffnet sich der Raum für eine größere Ordnung, für eine höhere Intelligenz. Sie nehmen Tuchfühlung mit einer tieferen Wirklichkeit auf, die jenseits von Wollen, Sollen und Müssen angesiedelt ist. Dann kann die vibrierende Lebendigkeit inneren Friedens sich entfalten.

iEMDR-Masterkurse mit Dr. Inge Grell

Der iEMDR-Masterkurs Integrative Protokolle ist für EMDR-Anwender konzipiert, die nicht nur problemfokussiert, sondern insbesondere auch ressourcen-, ziel- und wunderorientiert mit EMDR arbeiten wollen.

Der iEMDR-Masterkurs Ressourcenspotting ist für EMDR- und iEMDR-Anwender konzipiert, die den Einsatz des Mehrdimensionalen-EMDR-Ressourcen-Kompass (MERK, Grell 2017) in Therapie und Coaching kennen lernen wollen.

 

 iEMDR-Masterkurs Integrative Protokolle

Was sind integrative EMDR-Protokolle? Ohne einen gewissen Leidensdruck findet weder eine Therapie noch ein Coaching statt.  Letztendlich geht es sowohl in der Therapie als auch im Coaching um die Erlangung von mehr Lebensqualität. Was Menschen daran hindert, wirklich erfüllt im JETZT zu sein, wirkt häufig im Verborgenen und ist auf eine Art und Weise mit individuellen Erfahrungen verknüpft, die sich dem bewussten Verstand z.T. vollkommen entziehen. Um diesem Phänomen Rechnung zu tragen – nicht wirklich zu wissen, mit welchen seelischen Verletzungen bzw. traumatischen Erfahrungen eine konkrete Schwierigkeit zusammenhängt – habe ich seit 2005 den problemfokussierten Arbeitsansatz von Shapiro durch einen lösungsfokussiertem Arbeitsansatz ergänzt. Dieses Vorgehen erweist sich als ausgesprochen hilfreich und effizient, wenn ein konkreter Auslöser für eine Schwierigkeit nicht sicher fest zu machen oder deutlich wird, dass da noch mehr als zunächst gedacht ist: Über den Einsatz von integrativen Protokollen werden gezielt unbewusste Zugänge ins Spiel gebracht und die Körperweisheit des Königs und der Königin angezapft. So darf auftauchen, was verarbeitet und losgelassen sein will. Vergangene Erfahrungen werden in dem Maße thematisiert und bearbeitet, wie es für die Lebensbewältigung im Hier und Jetzt wirklich Sinn macht.

Im Masterkurs Integrative EMDR-Protokolle lernen Sie sehr kraftvolle integrative Vorgehensweisen kennen, die es Ihnen ermöglichen mit EMDR auch ziel- und wunderorientiert zu arbeiten. Über die Bearbeitung von echten Themen  lernen Sie erfahrungsorientiert wie Sie diese ausgewählten iEMDR-Protokolle erfolgreich  in Therapie & Coaching einsetzen können. Wesentliche Inhalte im Masterkurs Integrative Protokolle sind:

  • Wunder-ABC
  • Powerweg
  • Zebraprotokoll
  • Wunder-Protokoll

Der iEMDR-Masterkurs Integrative Protokolle ist als Zusatzmodul für Menschen geeignet, die bereits eine EMDR-Ausbildung absolviert haben. Psychische Stabilität sowie die Bereitschaft an eigenen Themen zu arbeiten wird vorausgesetzt. Der iEMDR-Masterkurs Integrative Protokolle umfasst insgesamt 4 Tage. Der Kurs findet mit maximal 12 Teilnehmern statt. Ab 8 Personen wird die Ausbildung von 2 Ausbildern begleitet. Im Anschluss des Kurses erhalten Sie eine TeilnahmebestätigungDie Teilnahme am iEMDR-Ressourcenspotting erfolgt auf der Grundlage der allgemeinen Geschäftsbedingungen des Instituts.

Termine 2018

  • MIP1:  10.05.-13.05.2018 in Feldberg (MV)

 

iEMDR-Masterkurs Ressourcenspotting

Ressourcen sind machtvolle Kraftquellen, die uns helfen, das “Vollgefühl des Gegenwärtigen” wieder zu erlangen. Fritz Perls schreibt zu Recht, dass das ein sehr machtvolles Erlebnis ist, das mitten ins Herz trifft. Finden wir den Weg in unser “spirituelles Herz” (Ramana Maharshi), dann ist das Wesentliche gefunden. Deshalb ist es so wichtig, den Spot der Aufmerksamkeit konsequent auf Ressourcen auszurichten. Verknüpfen wir das mit bilateraler Stimulation, wird aus dem Spot ein “Spotting”. Doch welche Ressourcen sind im “Ressourcenspotting” in den Blick zu nehmen und bilateral zu verarbeiten? Das hängt auch hier vom Standpunkt der Betrachtung ab.

Im Masterkurs Ressourcenspotting lernst du den Mehrdimensionalen-EMDR-Ressourcen-Kompass (MERK) kennen, der dir einen umfassenden Überblick über Ressourcen verschafft. Wie wir im therapeutischen und beratenden Prozess unserer Aufmerksamkeit auf Ressourcen richten und gleichsam die beschleunigte Informationsverarbeitung gezielt nutzen, um diese Kraftquellen zu aktivieren, ist Gegenstand vom Praxisteil des integrativen EMDR-Masterkurses “Ressourcenspotting”. Du nimmst wesentliche funktionelle Ressourcen im EMDR-Prozess in den Blick. Über die Bearbeitung von echten Themen bekommst du erfahrungsorientiert einen ersten Einblick über den Einsatz des MERK in Therapie & CoachingWesentliche Inhalte im Ressourcenspotting sind:

  • Mehrdimensionaler-EMDR-Ressourcen-Kompass (MERK),
  • Einsatzmöglichkeiten des MERK in Therapie und Coaching,
  • Funktionelle therapeutische Ressourcen im EMDR,
  • Übersicht über Reiseproviant und Reiseapotheke,
  • Ressourcen-Einwebtechniken zusammen tragen und erkunden,
  • Bilaterale Stimulation zum Ressourcen aktivieren gekonnt einsetzen,
  • Bewusster Umgang mit Altersregression und Altersprogression im EMDR,
  • mit ausgewählten integrativen Protokollen innere Kraftquellen aktivieren,
  • Einsatz von Ressourcen als hochwirksame Absorbtionstechniken kennen lernen.

Der iEMDR-Masterkurs Ressourcenspotting ist als Zusatzmodul für Menschen geeignet, die bereits eine EMDR-Ausbildung absolviert haben. Psychische Stabilität sowie die Bereitschaft an eigenen Themen zu arbeiten wird vorausgesetzt. Die Teilnahme am iEMDR-Ressourcenspotting erfolgt auf der Grundlage der allgemeinen Geschäftsbedingungen des Instituts. Der iEMDR-Masterkurs Ressourcenspotting umfasst insgesamt 4 Tage. Der Kurs findet mit maximal 12 Teilnehmern statt. Ab 8 Personen wird die Ausbildung von 2 Ausbildern begleitet. Im Anschluss des Kurses erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung.

Termine 2018  

  • MKR3:  26.07.-29.07.2018 in Essen (NRW)
  • MKR4:  13.09.-16.09.2018 in Feldberg (MV)

Teilen auf: